Ihr Reiseverlauf


Ihre unvergessliche Reise startet im Johannesburg, einer der größten Städte in Südafrika. Von dort aus machen Sie sich auf den Weg in den Krüger Nationalpark. Während einer Safari kommen Sie den Tieren ganz nahe. Vielleicht haben Sie ja Glück und entdecken einige Tiere der Big Five? Über Hluhuwe erreichen Sie Durban und von dort aus geht es mit dem Flugzeug nach Dubai. Die Metropole der Vereinigten Arabischen Emirate bildet den kompletten Kontrast zu dem weitläufigen Südafrika. Eine atemberaubende Skyline baut sich vor Ihnen auf. Erkunden Sie die Stadt mit ihren vielen Highlights wie zum Beispiel dem Burj Khalifa oder dem Burj al Arab. Da ihr Schiff über Nacht im Hafen von Duabi liegen bleibt können Sie auch am Nachtleben teilnehmen. Am drauffolgenden Spätnachmittag startet Ihre Kreuzfahrt. Sie haben zwei Routen zur Auswahl. Entweder reisen Sie über Khor Fakkan und Muscat nach Abu Dhabi oder über Khasab im Oman, Abu Dhabi und nach Manama. Zwischendurch können Sie die Annehmlichkeiten des Schiffes in vollen Zügen genießen. Sie werden begeistert sein von dieser einzigartigen Kombination und mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck nach Hause fahren.

Route am 24.11.2018

1. Tag – Hinflug nach Johannesburg (Südafrika)

2. Tag – Ankunft in Johannesburg (Südafrika).

Ankunft in Johannesburg und Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Sie brechen auf zu einer Orientierungsfahrt durch Pretoria, der Verwaltungshauptstadt Südafrikas. Diese wurde im Jahre 1855 gegründet und 5 Jahre später zur Hauptstadt der Buren ernannt. Sie bewundern den „Church Square” mit seiner imposanten Statue von „Uncle Paul Kruger”, dem ehemaligen Präsidenten der Südafrikanischen Republik. Lassen Sie sich am „Voortrekker Monument” und bei den „Union Buildings” in die Zeit der Einwanderer zurückversetzen. Die Übernachtung findet in der Region Johannesburg statt.

3. Tag – Johannesburg (Südafrika).

Tag zur freien Verfügung. Auf Wunsch tauchen Sie in das Township Soweto ein, das vor allem durch Nelson Mandela und die schreckliche Zeit der Apartheid bekannt wurde. Wussten Sie, dass ein Großteil Sowetos heute der farbigen Mittelschicht gehört und hier sogar einige prachtvolle Villen stehen? Übernachtung in der Region Johannesburg.

4. Tag – Johannesburg –

Lowveld (Südafrika).Auf dem Weg in die Region Lowveld, deren bildhübsche Landschaft von subtropischen Obstplantagen geprägt ist, besuchen Sie Dullstoom. Bekannt als Südafrikas „Hauptstadt des Fliegenfischens” bietet der beschauliche Ort weit mehr als das. Während Sie gemütlich über die Straßen schlendern, entdecken Sie die vielen kleinen Läden und Restaurants. Beim Anblick des Blyde River Canyons schweigen Sie vermutlich für einen Moment. Sei es aus Ehrfurcht, sei es aus Erstaunen – dieser Canyon ist riesig! Nicht umsonst gilt er als eines der größten Naturwunder Afrikas. Anschließend besichtigen Sie „Bourke’s Luck Potholes”, ein Wunderwerk der Flusserosion. Sehen die vom Wasser erschaffenen Löcher nicht so aus, als hätte sie jemand mit einem großen Bohrer erschaffen? Nach einem spannenden Tag beziehen Sie Ihr Nachtquartier in der Region Lowveld.

5. Tag – Lowveld (Südafrika).

Sie den Park. Können Sie sich die unglaublichen Weiten des Krüger Parks vorstellen, der 1898 von Paul Krüger zum Schutz gefährdeter Arten gegründet wurde? Seit 1926 gilt er als Nationalpark und umfasst eine Fläche von über 18.000 km². Er erstreckt sich 350 km von Nord nach Süd und 60 km von Ost nach West. Somit gilt er als eines der größten Wildreservate Afrikas. Mit Hilfe Ihres Reiseleiters halten Sie Ausschau nach den berühmten „Big Five” – Löwen, Leoparden, Elefanten, Büffel und Nashörner. Sie möchten die Safari lieber persönlicher erleben. Auf dem optionalen Safari Ausflug im 4×4 Geländewagen ist alles etwas persönlicher. Bewaffnet mit Ihrer Kamera und einer ordentlichen Portion Erlebnishunger machen Sie sich auf die Jagd nach einem begehrten Fotomotiv. Die Auswahl ist reichlich. Abgesehen von den „Big Five” beheimatet der Park unter anderem auch Giraffen, Zebras, Antilopen und Vögel. Nach diesem einmaligen Erlebnis fahren Sie zurück in die Region Lowveld, wo die Übernachtung erfolgt.

6. Tag – Lowveld – Swaziland – Hluhluwe (Südafrika).

Sie überqueren die Grenze und befinden sich in Swasiland. Hügelige Graslandschaften soweit das Auge reicht erstrecken sich vor Ihnen in der Region Piggs Peak. Nur einer der Gründe, warum das Land auch die „Schweiz Afrikas” genannt wird. Direkten Kontakt zu einheimischen Händlern und Käufern bekommen Sie auch auf dem bunten „Ezulwini Artisan Market”. Schnuppern Sie die Düfte und lassen Sie das Treiben auf sich wirken. Bitte beachten Sie, dass die Frischware nicht über die Grenze von Swasiland nach Südafrika eingeführt werden darf. Handgefertigte, farbenfrohe Kerzen zieren das Innere der Kerzenmanufaktur, welche Sie nun besichtigen. Die Swazis sind geschickte Kunsthandwerker. Vielleicht möchten Sie ein Exemplar mit Zebra- oder Leopardendesign erstehen. Anschließend befinden Sie sich auf dem Weg zu Ihrem Hotel in der Region Hluhluwe.

7. Tag – Hluhluwe –

Durban (Südafrika).Morgens wird es erneut spannend bei einer Pirschfahrt im offenen 4×4-Geländewagen. Was werden Sie wohl heute sehen? Das Hluhluwe Wildreservat, der älteste Nationalpark Afrikas, umfasst eine Fläche von 960 km² und liegt im zentralen Zululand. Möglicherweise kreuzt eines der mächtigen Breitmaulnashörner Ihren Weg. Für deren Erhaltung setzt sich der Park seit den 60er Jahren ein. Mit Kultur geht es weiter beim Besuch eines Museums der Zulus in Form eines Dorfes. Animieren Sie die traditionell dargebotenen Tänze zum Hüftschwung? Trauen Sie sich ruhig, die Künstler werden es sicher mit einem Lächeln honorieren. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Spaziergang in St. Lucia, einer kleinen Stadt mit Restaurants, Shops und Pubs. St. Lucia ist das Zentrum des iSimangaliso Wetland Parks. Der kleine Ort liegt an der Mündung der St. Lucia Lagune auf einer schmalen Landzunge, begrenzt durch das St. Lucia Estuary im Westen und den Indischen Ozean im Osten. Wenn Sie den optionalen Ausflug buchen, dann unternehmen Sie heute eine Bootsfahrt. Das St. Lucia Estuary ist eines der größten in Afrika und es leben über 800 Nilpferde und 1.000 Krokodile sowie über 500 verschiedene Vogelarten dort. Genießen Sie die Bootsfahrt und entdecken Sie die einzigartige Flora und Fauna. Ansonsten steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Am Abend Weiterfahrt nach Durban und Übernachtung in Durban.

8. Tag – Durban (Südafrika).

Heute steht Ihnen der Tag in Durban zur freien Verfügung. Erkunden Sie eigenständig die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Durban und machen Sie sich einen schönen Tag nach Ihren persönlichen Wünschen. Übernachtung erfolgt in Durban.

 

9. Tag – Durban. Transfer zum Flughafen und Flug nach Dubai (Vereinigte Arabische Emirate).

Nach einem leckeren Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht. Flug nach Dubai. Empfang durch die örtliche Agentur und Transfer zum Hafen von Dubai, wo die Mein Schiff 4 Sie bereits erwartet.

10. Tag – Ankunft in Dubai (VAE), Transfer zum Hafen und Einschiffung.

11. Tag – Dubai (VAE).

12. Tag – Manama (Bahrain).

13. Tag – Doha (Katar).

14. Tag – Erholung auf See. Abu Dhabi (VAE).

15. Tag – Abu Dhabi (VAE).

16. Tag – Dubai (VAE).

17. Tag – Dubai (VAE). Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

 – Route am 12.01.2019

10. Tag – Ankunft Dubai (Vereinigte Arabische Emirate). Transfer zum Hafen und Einschiffung.

11. Tag – Dubai (VAE)

12. Tag – Khasab (Oman).

13. Tag – Muscat (Oman).

14. Tag – Erholung auf See.

17. Tag – Dubai (VAE), Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Routenänderungen vorbehalten.

 

 

 

 

Reiseveranstalter dieser Reise: Fox Tours Reisen


    Inklusivleistungen :

 

  • Flüge mit renomierter Fluggesellschaft ggf. mit Zwischenstopp von Frankfurt nach Johannesburg, von Durban nach Dubai und von Dubai nach Frankfurt in der Economy Class

  • Transfers und Rundreise in klimatisierten Reisebussen gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder

  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels/Lodges während der Rundreise

  • Unterbringung im Doppelzimmer inkl. Frühstück

  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort

  • Kreuzfahrt gemäß Reiseverlauf

  • 7 Übernachtungen an Bord der Mein Schiff 4

  • Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie

  • Premium Alles Inklusive

  • Teilnahme an diversen Bordveranstaltungen

  • Trinkgelder an Bord

 

 

    Buchbare Wunschleistungen :

 

  • Zuschlag Doppelkabine /-zimmer zur Alleinbelegung

    € 1.199.-

  • 7 x Abendessen während der Rundreise

    € 149.-

  • Ausflug an Tag 2: Joburg, Soweto und Apartheid Museum

    € 49.-

  • Ausflug an Tag 4: Krüger Safari

    € 49.-

  • Ausflug an Tag 6: St. Luica Bootsfahrt

    € 15.-

Sa., 24.11.

ab/an FRA

17 Tage (bis 10.12.2018)

2er Innenkabine Spezial (2 Erw.)

gem. Ausschreibung

ab € 2199.00

 

 

ab/an FRA

17 Tage (bis 10.12.2018)

2er Innenkabine (2 Erw.)

gem. Ausschreibung

ab € 2249.00

 

 

ab/an FRA

17 Tage (bis 10.12.2018)

2er Außenkabine (2 Erw.)

gem. Ausschreibung

ab € 2399.00

 

 

ab/an FRA

17 Tage (bis 10.12.2018)

2er Balkonkabine (2 Erw.)

gem. Ausschreibung

ab € 2599.00

 Januar 2019

Sa., 12.01.

ab/an FRA

17 Tage (bis 28.01.2019)

2er Innenkabine Spezial (2 Erw.)

gem. Ausschreibung

ab € 2199.00

 

 

ab/an FRA

17 Tage (bis 28.01.2019)

2er Innenkabine (2 Erw.)

gem. Ausschreibung

ab € 2249.00

 

 

ab/an FRA

17 Tage (bis 28.01.2019)

2er Außenkabine (2 Erw.)

gem. Ausschreibung

ab € 2399.00

j

 

ab/an FRA

17 Tage (bis 28.01.2019)

2er Balkonkabine (2 Erw.)

gem. Ausschreibung

ab € 2599.00

Sie übernachten in guten Mittelklassehotels, die über Lobby, Restaurant und Bar verfügen. Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) sind gemütlich eingerichtet und mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, TV und Klimaanlage bzw. Ventilator ausgestattet.